Grünes Fußballturnier 2015 Teaser Image

  

21.06.2015

Grünes Fußballturnier 2015

geschrieben von Lukas Linemayr

Leonding - In einem topbesetzten Turnier trafen am Samstag im Leondinger Gaumbergstadion sieben hochmotivierte Mannschaften zum 12. Grünen Fußballcup aufeinander. Der Syria FC, bestehend aus syrischen Asylwerbern, die bis vor kurzem in Leonding untergebracht waren, konnte sich in einem emotionalen Finale punktemäßig knapp gegen Gastgeber und Lokalmatador Grasshoppers Green Leonding durchsetzen. Grasshoppers Green hatte sich zwar abermals mit prominenten Spielern wie der ehemaligen ÖFB-Schiedsrichterin Agnes Prammer, dem oö. Schiedsrichter-Chef Thomas Prammer oder dem Ex-BW Linz-Spieler Andi Wilflingseder verstärkt, im direkten Aufeinandertreffen mit dem Syria FC verspielte man allerdings eine 2:0 Führung: Am Ende stand es 3:3, was sich letztendlich als turnierentscheidend erweisen sollte.

Mit einem Punkt Rückstand landete der FC Interkulturell auf dem dritten Platz. Ebenfalls eine starke Leistung mit drei Siegen zeigte die Traditionsmannschaft Lokomotive Linz rund um den Linzer Gemeinderat Severin Mayr. Mayr konnte seinen Titel als Torhüter des Turniers (2014: nur ein einziger Gegentreffer) allerdings nicht verteidigen: Dieses mal musste er ganze 17 mal den Ball aus dem Netz holen. aus Wien angereist ist der Rekordmeister der Turniers Grüner Stern Brigittenau. Die lange Anreise machte sich aber bemerkbar, am Ende reichte es nur für 6 Tore und ebenso viele Punkte. Am vorletzten Rang mit 3 Punkte landete La Bestia aus Doppl, diese konnten lediglich gegen den letztplatzierten FC United of Young Greens punkten.

Wir bedanken uns noch einmal bei allen, die mitgespielt haben; bei allen, die mitgefiebert und zugesehen haben; und natürlich bei den Schiedsrichtern und dem ASKÖ Leonding, die den Platz gestellt haben!

Die Fotos gibt es auch auf Facebook: Hier klicken

„Ich bin noch immer überwältigt von der Kulisse und hoffe, die Fotos bringen zumindest einigermaßen die super Stimmung rüber.
Dass verschiedenste Menschen etwas gemeinsam tun: Dazu ist unser Fußballturnier eine der schönsten und lustigsten Möglichkeiten. Wir brauchen nicht nur Gerede von Integration und Menschlichkeit. Wir machen es einfach und haben Spaß dabei.“

Galerie