Grüne Liste in Leonding verdoppelt Teaser Image

v.l.n.r.: Romana Eberdorfer, Sven Schwerer, Johann Katstaller, Agnes Prammer, Lukas Linemayr, Ursula Hirtl, Rudi Pichler, Maria Haberpointner-Schlagnitweit  

26.08.2015

Grüne Liste in Leonding verdoppelt

geschrieben von Lukas Linemayr

"Im Vergleich zur letzten Wahl 2009 haben wir uns fast verdoppelt. Das zeigt, dass sich grün in Leonding im Aufwind befindet.", so Sven Schwerer, Bürgermeisterkandidat der Grünen Leonding. "Täglich werden wir als Oppositionspartei mit unterschiedlichsten Anfragen und Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern konfrontiert. Das zeigt uns den Bedarf einer neuen Politik für Leonding", so der 42-jährige Lehrer aus dem Leondinger Stadtteil Reith.

Paritätische Liste
Besonderen Wert legt Schwerer auf die Parität der Liste auf den vorderen Plätzen: Mit Maria Haberpointner-Schlagnitweit befindet sich eine ehemalige Stadträtin auf der Liste auf Platz 2, mit Agnes Prammer auf Platz 4 eine Juristin als Politik-Neuling. "Mit unserer Liste haben wir die ideale Mischung zwischen erfahrenen und neuen, neugierigen Personen gefunden", so Schwerer. Außerdem kandidieren mit Johann Katstaller auf Platz 3 und Rainer Stropek auf Platz 10 sehr wirtschaftsnahe Personen: "Gemeindepolitik basiert natürlich auch auf Wirtschaftspolitik. Innovatitive Ideen müssen belohnt und gefördert werden, und gerade die IT-Wirtschaft passt mit Leonding und der HTL perfekt zusammen", so Schwerer.

Wahlziel 2500 Stimmen
Leonding ist grünes Kerngebiet, ist sich Schwerer sicher: "Leonding wächst jedes Jahr um 400 Einwohner. Wir wollen, dass sich diese Neuleondinger so schnell wie möglichlich heimisch fühlen und sprechen sie direkt an." Bei diesem rasanten Wachstum muss auch die Infrastruktur mithalten können, beim Zuzug von jungen Familien betrifft das unter anderem die Schaffung von Kinderbetreuungsplätzen. Zum Wahlziel wägt Schwerer ab: "Prozentuelle Ziele hängen uns zu sehr von der Wahlbeteiligung ab. Unser Ziel sind 2500 Stimmen, das ist ein realistisches Wachstum gegenüber der letzten Nationalratswahl. Hauptaugenmerk wird man im Wahlkampf auf zwei Themen legen", so Schwerer: "Der öffentliche Verkehr in Leonding muss mindestens auf Linz-Niveau angepasst werden. Das heißt: günstigeres Jahresticket auch für Leondinger und eine Nachtbim am Wochenende. Und zweitens wollen wir, dass in Zukunft in Leonding mehr auf den öffentlichen Raum geachtet wird: Spielplätze und Parks müssen erhalten und ausgebaut werden, Wiesen und Fußballplätze auch als öffentliche Plätze anerkannt werden."

Lukas Linemayr


Listenplatz #1



Stadtteil Berg
Beruf Softwareentwickler
Telefon 0699 / 188 40 502
E-Mail lukas.linemayr@gruene.at