Drei Leondinger KandidatInnen für die Nationalratswahl Teaser Image

Ursula Hirtl, Lukas Linemayr, OÖ-Spitzenkandidatin Ruperta Lichtenecker und Agnes Prammer  

01.10.2017

Drei Leondinger KandidatInnen für die Nationalratswahl

geschrieben von Grüne Leonding

Gleich drei Leondingerinnen und Leondinger haben es auf die oberösterreichische Landesliste der Grünen für die Nationalratswahl am 15. Oktober geschafft. Ursula Hirtl, Lehrerin aus Reith, kandidiert auf Platz 8 der Landesliste und auf Platz 5 der Wahlkreisliste Linz-Umgebung. Lukas Linemayr, Softwareentwickler aus Berg, steht auf der Landesliste auf Platz 24 und auf der Wahlkreisliste auf Platz 7. Und Agnes Prammer, Juristin aus Leonding-Zentrum, wirbt von Platz 10 (Wahlkreis) und Platz 41 (Landesliste) um Vorzugsstimmen.

 

Ursula Hirtl

Wahlkreis Linz-Umgebung: Platz 5

Landesliste: Platz 8

Geboren 1961, Lehrerin

Menschlichkeit – das ist es, was ich mir wünsche! Eine Welt, in der alle Menschen sich selbst verwirklichen, glücklich leben und ihren Beitrag zur Gemeinschaft leisten können.

Derzeit entwickelt sich unsere Gesellschaft zurück und Diskriminierung wird wieder salonfähig. Vor allem Frauen und Minderheiten bekommen das zu spüren.

Diese Entwicklung gilt es aufzuhalten und umzukehren! Wir wollen solidarisch sein und das Verbindende über das Trennende stellen.

Kontakt

Ursula auf Facebook

E-Mail: ursula.hirtl@gruene.at

Weitere Infos über Ursula:

https://ooe.gruene.at/themen/demokratie-kontrolle/5-fragen-an-ursula-hirtl

http://www.frauen.ooe.gruene.at/ursula-hirtl

Lukas Linemayr

Wahlkreis Linz-Umgebung: Platz 7 

Landesliste: Platz 24

Geboren 1990, Programmierer

Seit einiger Zeit ist es in der Politik offensichtlich nicht mehr wichtig, ob eine Idee gut ist, sondern nur noch, wer die Idee als erstes hatte. Es geht nicht mehr darum, was den Menschen hilft, sondern nur noch darum, selber gut auszusehen. Das ist eine Art der Politik, die ich - auf gut österreichisch - "deppat" finde. Ich finde, Politik ist eine Dienstleistung am Menschen.

Wir sollten uns gemeinsam fragen, was uns weiterbringt, welche Herausforderungen vor uns stehen und wie wir diese Herausforderungen am besten meistern können. Alle großen Fragen der Zukunft - der Wegfall von vielen Tausenden Arbeitsplätzen durch die fortschreitende Automatisierung, die dadurch notwendigen Umstellungen im Bildungssystem oder auch den notwendigen Umstieg auf erneuerbare Energien (es wär langsam Zeit) - lassen sich nicht durch einfache Antworten lösen. Wir müssen gemeinsam daran arbeiten, Lösungen dafür zu finden.

Das wird sicher nicht einfach. Aber es ist machbar.

Kontakt

Lukas auf Facebook

E-Mail: lukas.linemayr@gruene.at

 

Agnes Prammer

Wahlkreis Linz-Umgebung: Platz 10

Landesliste: Platz 41

Geboren 1977, Juristin

 
Ich möchte für Fairness und Chancengleichheit eintreten. Mir ist wichtig, dass wir zu einem Schulsystem finden, in dem jedes Kind seinen Begabungen entsprechend gefördert werden kann. Mein Ziel ist eine Gesellschaft, in der jede und jeder einen fairen Beitrag leistet und faire Unterstützung erhält wenn sie notwendig ist.

Kontakt

Agnes auf Facebook

E-Mail: agnes.prammer@aon.at

 


Warum Vorzugsstimmen?

Insgesamt kann jeder Wähler und jede Wählerin drei Vorzugsstimmen vergeben, und zwar auf:

  • der Bundesliste
  • der Landesliste
  • und der Regionalwahlkreisliste

 

Ab einer gewissen Anzahl an Stimmen erfolgt eine Umreihung der Liste. In jedem Fall ist eine Vorzugsstimme aber ein "Danke" für den jeweiligen Kandidaten oder der jeweiligen Kandidatin für sein oder ihr Engagement.