Aktuelles aus dem Gemeinderat - Dezember 2018 Teaser Image

Wir kämpfen weiterhin für den Erhalt des Grünzugs in St. Isidor  

07.12.2018

Aktuelles aus dem Gemeinderat - Dezember 2018

geschrieben von Lukas Linemayr

Vor fast 100 Zuseherinnen und Zusehern fand am Freitag die Dezember-Gemeinderatssitzung Leondings statt. Zahlreichen Bürgerinnen und Bürger war es wichtig, ein Zeichen zu setzen, dass die Grünflächen in St. Isidor erhalten bleiben müssen. In der fast einstündigen Bürgerfragestunde gab es viele Fragen und viel Diskussion zu dieser Frage. Fakt ist: bisher gibt es keinen Antrag auf Umwidmung - und wenn es diesen geben wird, steht für uns fest: die Grünen Leonding können dieser Umwidmung nicht zustimmen. Nicht nur sehen wir die Flächen in St. Isidor als wichtige “Lunge” für den kompletten Linzer Zentralraum, auch ein ganzheitliches Verkehrskonzept für dieses Gebiet ist bisher nicht erkennbar.

Das Thema wurde dem Planungsausschuss zur weiteren Behandlung zugewiesen. Wir werden weiterhin daran arbeiten, die Bürgerinnen und Bürger Leondings bestmöglich einzubinden und zu informieren.

„Statt immer neue Flächen umzuwidmen sollten wir bereits gewidmete oder bereits versiegelte Flächen nutzen - Umweltschutz muss wichtiger sein als Bodenspekulation!“

Jahresbudget 2019

Jedes Jahr im Dezember stimmt der Gemeinderat über den Voranschlag für das nächste Finanzjahr ab. Dabei wird unterschieden zwischen dem ordentlichen Haushalt und dem außerordentlichen Haushalt. Während der ordentliche Haushalt laufende Einnahmen und Ausgaben beinhaltet, besteht der außerordentliche Haushalt aus einmaligen bzw. besonderen Projekten oder zeitlich befristeten Einnahme- und Ausgabeposten.

 

 

Voranschlag 2018

Voranschlag 2019

Einnahmen Ordentlicher Haushalt

67,3 Millionen Euro

71,1 Millionen Euro

Ausgaben Ordentlicher Haushalt

67,3 Millionen Euro

71,1 Millionen Euro

Einnahmen Außerordentlicher Haushalt

8,3 Millionen Euro

8,5 Millionen Euro

Ausgaben Außerordentlicher Haushalt

12,8 Millionen Euro

9,6 Millionen Euro

 

Die Pro-Kopf-Verschuldung Leondings ist nach wie vor außerordentlich gering. Aktuell bewegt sich die Schuldenlast um die 250 Euro pro Kopf.

Uns freut besonders, dass es nach vielen Jahren ohne Erhöhungen endlich wieder eine Erhöhung - eigentlich eine Inflationsanpassung - der Subventionen für die Vereine Leondings gibt.

Querungshilfen auf der Ruflinger Straße

Schlechte Nachrichten für Ruflinger und Berghamer Fußgängerinnen und Fußgänger. Es sollen eigentlich zwei neue Querungshilfen errichtet werden: die erste beim Haltestellenweg, die zweite zwischen Hocheggerstraße und Seilmayrstraße. Die FPÖ stellte den Antrag, weitere Beratungen durchzuführen, um zu eruieren, ob es hier Querungshilfen für Fußgängerinnen und Fußgänger braucht. Teile von SPÖ und ÖVP stimmten dieser Rückstellung in den Planungsausschuss zu - was vermutlich dazu führen wird, dass sich die Errichtung zumindest um einige Monate verzögern wird. Im schlimmsten Fall wird die Errichtung sogar ganz verhindert.

„42 % der Verkehrstoten in Österreich sind Fußgängerinnen und Fußgänger. Es ist unverständlich, dass hier nicht alles Machbare unternommen wird, um die Menschen im Straßenverkehr besser zu schützen!“